Von Holzwänden bis Körbewurf: Das läuft am Bau der neuen Filiale der Volksbank Chemnitz

Große Kräne heben schwere Bauteile in den Himmel, Tieflader bringen riesige Holzwände und auf dem Basketballplatz treten Teams in packenden Duellen gegeneinander an: Was ist da eigentlich los auf der Baustelle der Volksbank Chemnitz eG? Hier die neuesten Entwicklungen.

Nachdem im vergangenen September der Parkplatz an der neuen Filiale der Volksbank Chemnitz offiziell freigegeben wurde, begannen kurz darauf die Hochbauarbeiten. Noch vor der Winterpause wurden die Wände des Untergeschosses aus Beton gesetzt. Mit dem Frühling kehrten dann auch die Bauaktivitäten zurück: Aktuell laufen die Bauarbeiten am Obergeschoss, das in Holzständerbauweise errichtet wird.

„Die Entscheidung, eine neue Filiale zu errichten, ist ein klares Bekenntnis zur Region, zum Standort Aue-Bad Schlema und zum Filialgeschäft vor Ort“, betont Gunnar Bertram, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Chemnitz.

Während bei den Bauarbeiten bemerkenswerte Fortschritte verzeichnet wurden, ist es vor allem die innovative und nachhaltige Bauweise, die den neuen Filialstandort besonders macht: Das zweistöckige Gebäude, das im nächsten Jahr fertiggestellt werden soll, vereint traditionelle und moderne Elemente auf eindrucksvolle Weise. Das Untergeschoss wurde aus Beton gefertigt, das Obergeschoss jedoch wird komplett aus Holz errichtet. Das Besondere dabei: Die Holzwände wurden bereits in einer spezialisierten Werkstatt fertig montiert und werden nun auf Tiefladern zur Baustelle transportiert. Mit Hilfe von Kränen werden sie vor Ort positioniert und verbaut. Im weiteren Bauprozess erhalten die Außenwände eine Metallfassade.

Die Entscheidung für Holz als Baumaterial unterstreicht nicht nur den nachhaltigen Charakter des Gebäudes, sondern verleiht ihm innen eine warme und einladende Atmosphäre. Durch den bewussten Verzicht auf Verkleidungen der Innenwände wird das Holz nicht nur sichtbar, sondern auch spürbar.

Die Holzbauweise wird zudem durch ein ganzheitliches Energiekonzept ergänzt. Auf dem Dach wird es eine Photovoltaik-Anlage und eine Dachbegrünung geben, die beiden Gebäudeteile werden über Geothermie beheizt und ein innovatives Lüftungskonzept sorgt für ein angenehmes Raumklima. Auf dem Parkplatz stehen außerdem Ladepunkte für Mitarbeiter der Volksbank Chemnitz zur Verfügung – die öffentlichen Ladestationen nahe der Zufahrt werden von den Stadtwerken Aue-Bad Schlema betrieben.

Slam Dunks, Lay Ups und Graffitis: Offizielle Eröffnung des Basketballplatzes mit Streetball-Turnier

Als offizielle Einweihung des bereits eröffneten Basketballplatzes findet Ende Mai das Volksbank-Chemnitz-Streetball-Turnier mit der Unterstützung der BSG Wismut Aue e.V. statt. Sechs Teams mit je drei Spielern werden sich am 31. Mai ab 16 Uhr packende Duelle im Streetball liefern. Während sich die „Großen“ auf dem Basketballplatz duellieren, können sich auch die Kleinsten auf einer speziellen Mini-Korbanlage austoben und sich in ein einem Turnier spielerisch messen. Und auch in den Spielpausen wird es nicht langweilig, denn hier sorgen die Tänzer von „Keen on Rhythm“ für eine aufregende Show.

Ein besonderes Highlight wird der Live-Act von André Morgner sein. Der Graffitikünstler, der auch bekannt ist für seine „Boys from the wood“, hat exklusiv für die Volksbank Chemnitz ein Graffiti für den Zaun des Basketballplatzes entworfen und selbst gesprüht. Den letzten Schliff gibt André Morgner seinem Kunstwerk direkt vor Ort.

Wann?

Am 31. Mai 2024, ab 16:00 Uhr.

Wo?

Auf dem Basketball-Platz an der Lößnitzer Straße, Aue-Bad Schlema

Highlights:

– Streetball-Turnier für Teams im Alter von 14-16 Jahren*

– Korbanlage und Turnier für die Kleinsten*

– 3-Point-Shootout*

– Streetfood und erfrischende Getränke

– Coole Dancemoves und Überraschungsgäste, die für Stimmung sorgen!

*Teilnahme nur für vorangemeldete Teams. Anmeldefrist endete am 05.04.2024

Titelfoto: Volksbank Chemnitz eG